Singspielensemble Berlin präsentiert:
Giovanni Battista Pergolesi
La serva padrona – Die Magd als Herrin

Komische Oper in zwei Szenen von Gennaro Antonio Federico. Aufführung in italienischer und deutscher Sprache

Die Darsteller:
Serpina: Heike Borchardt. Uberto: Johannes Hampel. Vespone: George Stark

Im Orchester spielen: 
Violine: Ursula Hillermann, Eva Vo, Maria Springborn.  Viola: Jürgen Grunewald, Nicola Rughöft. Violoncello: Andreas Bährle. Kontrabass: Daniel Merkel

Am Cembalo: 
Regina Knobel

Regisseur und Dirigent: 
Gerardo Colella

Mit dem italienischen Dirgenten Gerardo Colella bieten wir - eine Sängerin, ein Sänger, ein stummer Darsteller, eine Pianistin, Streichquintett - eine Inszenierung der Oper La serva padrona von Giovanni Battista Pergolesi an. 

Dirigent, Cembalistin und 4 der 7 Musiker sind im Hauptberuf ausgebildete Musiker. Die beiden Sänger und der stumme Schauspieler sind in anderen Brotberufen tätig.  

 Arien und Duette singt das Singspielensemble Berlin bei dieser Inszenierung in italienischer Originalfassung aus dem Jahr 1733. Die Rezitative spricht es deutsch in seiner eigenen neuen Übersetzung aus dem Jahr 2021. 

Unsere Inszenierung folgt also der Gattung des Singspiels.

Hier kurzes VIDEO der Aufführung ansehen

Bisherige Aufführungen: 

11./12. September 2021:  Neue Studiobühne, Boxhagener Str. 18, 10245 Berlin

14. November 2021: Bach-Saal, Evangelische Kirchengemeinde Alt-Tempelhof und Michael, Kaiserin-Augusta-Str. 23, 12103 Berlin

Pressebericht und Handlung (Achtung - Es wird alles VERRATEN):

https://ilmitte.com/2021/11/opera-a-berlino-domenica-14-va-in-scena-la-serva-padrona-di-pergolesi-in-versione-bilingue/

Fotos: Photo Zentrum - Tempelhof 

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.